Explora-Live-Reportage Iran
Event

Event-Tipp: Die Explora-Live-Reportagen

Hinsetzen, zurücklehnen und 1A-Reisegeschichten sehen, hören und, in Form von Gänsehaut, sogar spüren. Wir freuen uns, dass die Saison der Live-Reportagen von Explora wieder gestartet ist. Als Partner präsentieren wir in dieser Saison zwei Live-Reportagen: «Der Bär & Wir» und «Iran».

Kurz vorneweg, falls Sie «Explora» noch nicht kennen: Explora ist bekannt für die besten Expeditions-, Abenteuer-, Reise- und Ethno-Vorträge, die profilierte Referent*innen zeigen. 

«Der Bär & Wir» – Bären, Wölfe und Luchse in Europa

Auf der Spur des Braunbären ziehen die National Geographic-Fotografen Christine Sonvilla und Marc Graf seit vielen Jahren durch die Alpenländer. Ihre packende Reportage erzählt von hautnahen Begegnungen mit Bären, Wölfen, Wildkatzen und Luchsen in der wiedererstarkenden Wildnis Europas. Mit spektakulären Bildern und exklusiven Einblicken in ihre Arbeit zeigen sie, dass die grossen Raubtiere das Herz Europas längst zurückerobert haben.

Meistens sind es Eisbären in der Arktis, Grizzlies in Alaska oder Löwen in Afrika, die wir mit Raubtieren in Verbindung bringen. Doch direkt vor unserer Haustür steppt der Bär, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Auf keinem anderen Kontinent erstarken die grossen Raubtiere, wie in Europa: Bären, Luchse und Wölfe sind auf dem Weg zurück.

Los geht's ab 22. Januar 2023.

Trailer «Der Bär und Wir»

Der Bär & Wir - Explora

Mit dem Abspielen dieses Videos erlauben sie YouTube das Setzen von Cookies
×

Iran – Zwei Freunde. Zwei Kulturen. Eine gemeinsame Reise.

Zwei befreundete Fotografen reisen in den Iran. Der eine besucht sein Heimatland, das er als weltoffene Hochkultur in Erinnerung hat. Der andere, Thorge Berger, befürchtet einen Schurkenstaat und religiösen Fundamentalismus. Auf der Suche nach Antworten reisen sie gemeinsam durch den Vielvölkerstaat und entdecken Megastädte, abgelegene Bergdörfer, Wüsten, Regenwälder, schneebedeckte Berge und eine Kultur voller Schönheit und Wärme.

Der in Deutschland lebende Iraner Mehran Khadem-Awal ist schon lange mit dem Reisefotografen Thorge Berger befreundet. Die Erlebnisse auf ihrer 4 000 Kilometer langen Reise zeichnen ein faszinierendes und berührendes Bild des Landes. Ihre unterschiedlichen Perspektiven erlauben es, mehr als das Offensichtliche zu sehen, ohne dabei das Offensichtliche zu übersehen.

In ungezählten Begegnungen lernen sie Iranerinnen und Iraner mit ihren Wünschen, Sorgen und Hoffnungen kennen. Sie zeigen ein verkanntes Land und erzählen von der aufrichtigen Gastfreundschaft herzlicher Menschen, die trotz aller Widrigkeiten ihre Heimat lieben. Dabei entdecken sie, welche Chancen in der offenen Begegnung zwischen den Kulturen liegen und gewinnen auf diesem Weg auch als Freunde ein tieferes Verständnis füreinander.

Los geht's ab 19. März 2023.