Strand auf Sansibar

Kombination Kilimanjaro, Safari und Sansibar

Individualreise Tansania - eine Kombination aus Kilimanjaro, Safari und Sansibar

Eine Kombi-Reise durch Tansania, auf welcher Sie den höchsten Gipfel Afrikas besteigen, die Tierwelt der bekannten Nationalpärke bewundern und auf Sansibar zur Ruhe kommen. 

Auf einen Blick

Safari / Trekking
Trekkinglevel 1: moderat bis mittel
ab CHF 4'300.-
Individualreise
Englischsprechende Reiseleitung
  • Eine Kombination von aktiv, erleben und entspannen
  • Einmaliges Gipfelerlebnis auf dem höchsten Berg Afrikas (5895 m)
  • Eine Vielfalt von Tieren und Nationalpärken
  • Das Ferienparadies Sansibar mit seinen Traumstränden

Reisedaten

Diese Individualreise ist an Ihrem Wunschdatum buchbar.
Wir beraten Sie gerne zur besten Reisezeit und Verfügbarkeit der Unterkünfte.

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise (A)
Flug ab Zürich oder Genf. Nach Ankunft am Kilimanjaro Flughafen werden Sie in die Unterkunft nach Moshi gefahren. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.
Fahrt: ca. 1-2 Std.

2. Tag: Materuni Wasserfall und Kaffeedorf (F/M/A)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine geführte Wanderung zum Materuni Wasserfall. Anschliessend besuchen Sie ein Dorf, in welchem Sie ein traditionelles Mittagessen zu sich nehmen und Einblick in eine Kaffee-Farm sowie in das Brauen von Bananen-Bier erhalten. Rückfahrt in die Unterkunft nach Moshi und pre-trekking Briefing mit dem Wanderguide. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.
Fahrt: ca. 2 Std.

3. Tag: Das Trekking beginnt (F/P/A)
Fahrt von Moshi zum Machame-Gate, dem Ausgangspunkt des Trekkings. Hier treffen Sie auf das Begleitteam, welches die nächsten Tage mit Ihnen unterwegs sein wird. Nachdem das Gepäck auf die Träger*innen verteilt ist, kann der Aufstieg beginnen. Der Weg führt durch die Wunderwelt des Regenwaldes.
Zelt-Übernachtung im Machame-Camp (3010 m).
Wanderzeit: ca. 5-7 Std., Höhenmeter: +1220 m
Fahrt: ca. 1 Std.

4. Tag: Shira-Camp (F/P/A)
Die Vegetation wird lichter und vor allem im zweiten Teil der heutigen Tagesetappe führt der Weg steil und felsig aufwärts. In der alpinen Wüste liegt das Shira Camp wunderbar auf einem Hochplateau und bietet fantastische Ausblicke auf die Shira-Kette aber auch auf das schneebedeckte Ziel Ihres Trekkings, den Kilimanjaro.
Zelt-Übernachtung im Shira-Camp (3845 m).
Wanderzeit: ca. 5-7 Std., Höhenmeter: +835 m

5. Tag: Barranco-Camp (F/P/A)
Weiter geht es entlang der Flanke des Kilimanjaro durch bizarre, wüstenartige Landschaft. Sie trekken bis auf ca. 4400 m hoch, steigen jedoch wieder einiges ab, dies ist gut für die Akklimatisation. Immer wieder können Sie die vielfältige Flora mit Lobelien und den mehreren Metern hohen Baumsenezien bewundern.
Zelt-Übernachtung im Barranco-Camp (3960 m).
Wanderzeit: ca. 6-8 Std., Höhenmeter: +785 / -670 m

6. Tag: Karanga-Camp (F/P/A)
Für eine optimale Akklimatisation wandern Sie heute hinunter und hinauf. Zudem übernachten Sie nur leicht höher als am Vorabend.
Zelt-Übernachtung im Karanga-Camp (4040 m).
Wanderzeit: ca. 3-5 Std., Höhenmeter: +290 / -210 m

7. Tag: Barafu-Camp (F/P/A)
Ein anstrengender und kräftezehrender Tag steht bevor. Die Landschaft wird karger und sandiger. Über felsige Abschnitte, bei denen Sie eventuell auch die Hände zu Hilfe nehmen müssen, trekken Sie steil zum nächsten Nachtlager hoch. Belohnt wird dieser Tag mit beeindruckenden Blicken auf die gewaltigen Süd-Gletscher des Kibo. Das Barafu-Camp ist Ausgangspunkt der nächtlichen Besteigung des Kilimanjaros. Nach dem zeitigen Abendessen gehen Sie früh schlafen, denn es bleiben nur ein paar Stunden bis Sie den Gipfeltag in Angriff nehmen. Es ist nicht einfach in dieser Höhe Schlaf zu finden.
Zelt-Übernachtung im Barafu-Camp (4640 m).
Wanderzeit: ca. 3-4 Std., Höhenmeter: +600 m

8. Tag: Der Gipfel (F/P/A)
Ihr Guide weckt Sie kurz nach Mitternacht. Nach einer letzten Stärkung trekken Sie um ca. 01.00 Uhr los. Die Träger*innen bleiben bei den Zelten zurück. Die Stirnlampen leuchten Ihnen den Weg. "Pole, pole" langsam, ganz langsam geht es steil aufwärts. Das lockere Gestein macht es nicht einfach, doch nach 6-7 Stunden erreichen Sie zum Sonnenaufgang den Stella Point (5685 m) beim Kraterrand. In der Gipfelregion liegt Schnee und es bläst oft ein eisiger Wind. Wer noch genug Energie hat, wird es sich nicht nehmen lassen, die letzten Höhenmeter bis zum Gipfel des Kilimanjaros unter die Füsse zu nehmen. Noch eine knappe Stunde dauert der Aufstieg. Wer dann auf dem Uhuru-Peak (5895 m), dem höchsten Punkt Afrikas steht, wird diesen Moment nie mehr vergessen. Runter geht es viel schneller. In 2-3 Stunden sind Sie wieder im Barafu-Camp, wo Sie das Begleitteam mit Gratulationen und stärkender Zwischenverpflegung erwartet. Nach einer Erholungspause machen Sie sich an den weiteren Abstieg. Noch sind es 3-4 Stunden bis zum Mweka Camp. Am Abend endet der lange Tag mit dem wohlverdienten Schlaf.
Zelt-Übernachtung im Mweka-Camp (3080 m).
Wanderzeit: ca. 14-18 Std., Höhenmeter: +1255 / -2815 m

9. Tag: Ende des Trekkings (F/P/A)
Mit dem Abstieg durch den Regenwald, endet Ihr Kilimanjaro-Trekking beim Mweka Gate. Sie verabschieden sich vom Begleitteam und fahren zurück nach Moshi. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.
Wanderzeit: ca. 3-4 Std., Höhenmeter -1450 m
Fahrt: ca. 1 Std.

10. Tag: Beginn der Safari im Lake Manyara Nationalpark (F/P/A)
Morgens Abfahrt in Richtung afrikanische Steppe. Sie unternehmen die erste Pirschfahrt im Lake Manyara Nationalpark direkt am Rand des Rift Valleys (grosser Afrikanischer Grabenbruch). Durch diesen Grabenbruch und zusammen mit den entsprechenden Wetterwechsel entstand eine einzigartige Landschaft. Der Wald zwischen dieser steilen Klippe und dem Manyara See beheimatet alle Arten von Tieren, speziell sind die Baumlöwen. Bekannt ist der Park vor allem auch für seine einzigartige Vogelvielfalt. Abendessen und Übernachtung im Tented Camp oder einer Lodge in Karatu.
Fahrt: ca. 3-4 Std. nach Manyara und ca. 1-2 Std. zur Unterkunft

11. Tag: Ngorongoro Krater (F/P/A)
Sie fahren steil hinunter in den Ngorongoro-Krater und erleben den ganzen Tag die Vielfalt der ostafrikanischen Tierwelt. Der Krater zählt seit 1978 zum Weltnaturerbe der UNESCO und wird oft als achtes Weltwunder bezeichnet. Der Durchmesser des Kraters ist ungefähr 17 bis 21 km und weist die höchste Raubtierdichte Afrikas auf. Besonders gross ist auch die Zahl an Zebras, Büffeln, Gnus, Antilopen und Gazellen. Gejagt werden sie von Löwen, Hyänen und Leoparden. Des Weiteren gibt es im Krater auch Elefanten und, ungewöhnlich in dieser Gegend, Flusspferde. Mit viel Glück sehen Sie auch die stark vom Aussterben bedrohten Nashörner. Ein unvergessliches Erlebnis, so viele Tiere auf kleinstem Raum zu sehen. Abendessen und Übernachtung im Tented Camp oder einer Lodge in Karatu.
Fahrt: ca. 2 Std. zum Krater und ca. 1-3 Std. zur Unterkunft

12. Tag: Tarangire Nationalpark (F/P/A)
Am Morgen fahren Sie in den Tarangire Nationalpark, welcher vor allem durch die grosse Elefantenpopulation bekannt ist. Sie erleben die Vielfalt der ostafrikanischen Tierwelt und eine faszinierende Landschaft mit unzähligen Schirmakazien und mächtigen Baobab-Flaschenbäumen. Am Nachmittag Fahrt zum Kilimanjaro Flughafen und Inlandflug nach Sansibar inkl. Transfer zur Unterkunft. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Fahrt: ca. 2 Std. nach Tarangire und ca. 3 Std. zum Flughafen

13. - 16. Tag: Sansibar (F/-/A)
Nach dem Frühstück entspannen Sie in Ihrer Unterkunft und kommen zur Ruhe. Abendessen und Übernachtung im Hotel. Am 15. Tag Rückflug in die Schweiz.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, P = Picknick, A = Abendessen

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Persönliche Beratung

Nature Tours Mitarbeiterin Sarah Stempfel
Sarah Stempfel

Unverbindliche Anfrage

Reiseroute

Preise

  • Variante 1 (Budget)
    Preis pro Person bei 1 Teilnehmer*in 
    CHF 6'400.–
    Preis pro Person bei 2 Teilnehmer*innenCHF 5'000.–
    Preis pro Person bei 3 Teilnehmer*innen CHF 4'700.–
    Preis pro Person bei 4 Teilnehmer*innen CHF 4'300.–

  • Variante 2 (mid-range)
    Preis pro Person bei 1 Teilnehmer*in CHF 7'200.–
    Preis pro Person bei 2 Teilnehmer*innen CHF 5'400.–
    Preis pro Person bei 3 Teilnehmer*innen CHF 5'200.–
    Preis pro Person bei 4 Teilnehmer*innen CHF 4'600.–

  • Variante 3 (high-range)
    Preis pro Person bei 1 Teilnehmer*in CHF 9'900.–
    Preis pro Person bei 2 Teilnehmer*innen CHF 6'900.–
    Preis pro Person bei 3 Teilnehmer*innen CHF 6'100.–
    Preis pro Person bei 4 Teilnehmer*innen CHF 7'100.–

  • Preis pro Person bei grösseren Gruppen auf Anfrage

  • Bei den drei Abstufungen (Budget, mid-range, high-range) handelt es sich um die unterschiedlichen Standards der Safari-Lodges / Tended Camps und Hotels auf Sansibar.

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Überlandfahrten (Jeep)
  • Inlandflug
  • 6 Übernachtungen im Zelt
  • 3 Übernachtungen in Lodges
  • 2 Übernachtungen in Lodges/Tented Camps
  • 4 Übernachtungen in einem Hotel
  • Vollpension während dem Trekking und der Safari
  • Halbpension auf Sansibar
  • Park– und Besteigungsgebühr
  • lokale, englischsprechende Reiseleitung ab/bis Moshi und Begleitteam
  • Bewilligungen und Parkgebühren
Leistungen nicht inbegriffen
  • An–/Weiterreise ab/bis Moshi
  • Zuschlag, falls kalkulierte Zimmerkategorie nicht mehr verfügbar ist
  • Visum
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen

Gut zu wissen / Hinweise

Individualreise mit lokaler, englischsprechender Reiseleitung während des Trekkings und der Safari.

Übernachtungen im Zelt (Trekking), in Lodges/Tented Camps (Safari) und einem Hotel (Sansibar).

Mittelschweres Trekking, gute Kondition, 5 Tagesetappen von 3-8 Stunden in Höhen bis 4640 m, 1 Tagesetappe von 11-13 Stunden bis 5895 m.
Die Herausforderung einer Besteigung des Kilimanjaro ist nicht die technische Schwierigkeit, sondern die grosse Höhe, welche zu schaffen macht.
Das Hauptgepäck wird während des Trekkings vom Begleitteam transportiert. Den Tagesrucksack tragen Sie selbst.

Ausdauer für 3 ganztägige Überlandfahrten inkl. Safari ist wichtig.

Internationale Flüge sind nicht inbegriffen. Gerne stehen wir für Reservationen nach Wunsch zur Verfügung.

Downloads / Links

Stories

Reisen in grosse Höhen: Tipps gegen die Höhenkrankheit

Erfahren Sie hier, auf was Sie bei Reisen in grosse Höhen besonders beachten müssen, wie Sie sich vorbereiten können, welche Symptome bei einer allfälligen Erkrankung auftreten und welche…

Auch interessant für Sie

Rovos Rail: Dar Es Salaam - Kapstadt
Ship'N'Train Travel

Rovos Rail: Dar Es Salaam - Kapstadt

Sonderzugreise im Rovos Rail von Tansania nach Südafrika

Unsere Partnermarken