Kamele auf einer Sanddüne in Tunesien

Kameltrekking durch die Sahara

Wüstenreise mit Kameltrekking in Tunesien

Bekannt wurde die tunesische Sahara durch die Verfilmung des Romans „Der englische Patient”. Ihre schier unendlichen Dünen formen jene Bilderbuchkulisse, die keiner Täuschung oder Illusion bedarf und selbst erfahrene Wüstenfreunde begeistert. Hier können Sie sich als Einsteiger wahrlich mit dem berüchtigten „Wüstenvirus“ infizieren. Abseits der Pisten lernen Sie die ganze Schönheit dieser Wüstenregion kennen – sanfte Wogen und mächtige Dünen, weite Ebenen und einsame Tafelberge, Zeiten der Stille und das Rauschen des Windes, das behutsame Schreiten Ihres Kamels und das Knirschen des Sandes unter Ihren Füssen, das Spiel der Farben im Sonnenlicht, die Lebensfreude und Gastfreundschaft Ihrer heimischen Begleiter, das Erzählen, Singen und Lachen am Lagerfeuer und das allumfassende, nächtliche Sternenzelt. Fünf Tage lang ziehen Sie mit Ihrer Karawane durch eines der reizvollsten Gebiete des Erg Oriental – in gemächlichem Tempo, wahlweise reitend oder wandernd.

Auf einen Blick

ab CHF 1'680.-
Gruppenreise (4-12 Teilnehmer*innen)
Deutschsprechende Reiseleitung
  • Kameltrekking mit bewährter Begleitmannschaft
  • Karawanenleben in freier Natur
  • Endlose Dünenlandschaften
  • Besuch einer Oase

Reisedaten

Buchbar
Durchführung garantiert
Reiseleiter: noch nicht bekannt
02.10.2022 - 09.10.2022 | Reisedauer: 8 Tage
CHF 1'680.-
Buchbar
Durchführung noch nicht garantiert
Preis unter Vorbehalt | Reiseleiter: noch nicht bekannt
16.10.2022 - 23.10.2022 | Reisedauer: 8 Tage
CHF 1'680.-
Buchbar
Durchführung noch nicht garantiert
Preis unter Vorbehalt | Reiseleiter: noch nicht bekannt
23.04.2023 - 30.04.2023 | Reisedauer: 8 Tage
CHF 1'680.-

Reiseprogramm

1. Tag: Flug Schweiz - Djerba (-)
Flug je nach Flugmöglichkeit von Zürich oder Genf nach Djerba und Transfer ins Hotel Miramar Petit Palais oder Sun Connect Aqua Resort (je nach Verfügbarkeit). Offizieller Zimmerbezug ab circa 15 Uhr. Begrüssung der Gäste durch unseren deutschsprachigen Vertreter auf Djerba, Mohammed Menafakh. Er betreut die Kunden für alle Anliegen auf Djerba (auch bei Verlängerungen, Ausflügen usw.).

2. Tag: Djerba – Ksar Ghilene nach Ehgifet Eserarge (F/M/A)
Nach dem Frühstück verlassen Sie Djerba und erreichen nach einer halben Stunde Fahrt die Fähre zum tunesischen Festland. Manchmal, bei technischen Problemen oder schlechtem Wetter, muss die Strasse über den Römerdamm genommen werden. Sie fahren nach Matmata, einem alten Berberort. Die Landschaft ist vielen aus dem Film „Krieg der Sterne“ bekannt. Sie besichtigen eine der Troglodyten (Wohnhöhlen) einer lokalen Berberfamilie. Ungefähr 400 gibt es heute noch von diesen aussergewöhnlichen Behausungen. Weiter geht es nach Ksar Ghilene, einer Oase mit vielen Dattelpalmen. Sie geniessen ein typisches Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Ihre Kamelführer erwarten Sie schon und Sie reiten ca. 1,5 Stunden bis zum ersten Lagerplatz. Dort ist schon alles für ein entspanntes Abendessen vorbereitet. Sie übernachten zwischen den Dünen der Grand Erg. Während den fünf folgenden Nächten übernachten Sie in grossen Beduinenzelten (daher kein Einzelzelt möglich) ohne sanitäre Einrichtungen, oder noch besser unter dem imposanten Sternenhimmel im Freien.
(Fahrt: 200 km, 3 Std.)

3. Tag: 1. Etappe: von Ehgifet Eserarge über Ramla nach Eruiset Ertem (F/M/A)
Nach einem gemütlichen gemeinsamen Frühstück mit frischgebackenem Brot machen Sie sich auf den Weg. Jeder Teilnehmer hat sein „eigenes“ beladenes Dromedar. Er kann selbst entscheiden, reiten oder wandern. An einigen Orten wird der Kamelführer entscheiden, ob geritten werden kann. Bis zum Mittagessen geht es quer durch die Dünen der Grand Erg, auf und ab, Sand- soweit das Auge schauen kann. Am Mittag legen Sie eine Pause ein. Nach dem Mittagessen wird das Gelänge flacher, kleine und grosse Dünen wechseln sich ab. Am frühen Abend wird nach eimem schönen Lagerplatz gesucht.
(Wanderung: 4-5 Std.)

4. Tag: 2. Etappe: von Eruiset Ertem nach Lektib (F/M/A)
Nach dem Frühstück geht es weiter, auf Wegen die nur die Kamelführer erkennen können. Das Gelände wechselt zwischen flachen Abschnitten und kleinen Dünen ab. Heute kann von Lagerplatz bis Lagerplatz, den ganzen Tag, geritten werden. Am Abend erreichen Sie Lektib, einen kleinen Berg in wunderschöner Landschaft. Mit etwas Glück treffen Sie einige Nomaden, die ihre Tiere hier weiden lassen. Am Abend lassen Sie den Tag gemeinsam am Lagerfeuer ausklingen. Die Kamelführer verwöhnen sie mit Beduinenmusik.
(Wanderung: 5-6 Std.)

5. Tag: 3. Etappe: von Lektib nach Zimlet Eshihili (F/M/A)
Wir sind nun an das Leben in der Wüste angepasst. Wir bewegen uns im Takt der Beduinen. Heute verbringen wir den ganzen Tag in den grossen Dünen der Grand Erg. Auf und Ab, durch die Dünen, der Blick frei bis zum Horizont. Es ist faszinierend wie der Wind das Gelände immer wieder verändert. Am Abend lassen wir den Tag mit leckerem Essen und Musik ausklingen. (Wanderung: 5-6 Std.)

6. Tag: 4. Etappe: von Zimlet Eshihili über Dahala nach El Khashem (F/M/A)
Am Vormittag wechseln sich grosse und kleine Dünen ab. Einfach geniessen! Nachmittags wird nach Gelände flacher, hier und da wachsen kleine Büsche, die einigen Tieren Schutz vor der Sonne und uns Menschen bieten. Es kann den ganzen Nachmittag geritten werden.  Am späten Nachmittag erreichen wir unseren Lagerplatz, nun ist noch Zeit den Gedanken freien Lauf und die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren zu lassen. Wir geniessen die letzte ruhige Nacht unter den funkelnden Sternen der Sahara.
(Wanderung: 5-6 Std.)

7. Tag: Letzte Etappe: zur Oase Ksar Ghilane (F/M/A)
Morgens machen Sie sich auf den Weg zur Oase Ksar Ghilane. Sie geniessen nochmal die Wüste, haben nochmal die Möglichkeit auf dem Kamel zu reiten bevor Sie wieder die Oase Ksar Ghilene erreichen. Sie fahren zurück nach Djerba. Unterwegs Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Sie fahren über den Römerdamm und erreichen am Nachmittag Djerba. Zeit für ein erfrischendes Bad im Pool oder im Meer. Ein gemeinsames Abendessen rundet das Programm ab.
(Fahrt: 200 km, 3 Std. / Wanderung: 1½ Std.)

8. Tag: Flug Djerba - Schweiz (F/-/-)
Flughafentransfer und Rückflug in die Schweiz.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Reiseroute

Preise

  • Preis pro Person bei 4-12 Personen ab CHF 1'590.- 

  • Zuschlag Einzelzimmer im Hotel (Djerba) CHF 40.–

 

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Bahnbillett 2. Klasse Wohnort – Flughafen retour
  • Alle erwähnten Transfers und Transporte
  • 2 Übernachtungen in einem einfachen Mittelklassehotel auf Djerba
  • 5 Übernachtungen in einem Beduinenzelt (keine sanitären Einrichtungen)
  • Koch- und Campingausrüstung (1 Matratze und 2 Decken pro Gast)
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Trinkwasser während dem Kameltrekking
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Lokale Beduinenführer während des Kameltrekkings
  • Koch- und Begleitmannschaft während des Kameltrekkings
  • Notwendige Bewilligungen für den Aufenthalt in der Wüste
  • 1 Reit-/Transportkamel pro Gast
Leistungen nicht inbegriffen
  • Schlafsack
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen

Gut zu wissen / Hinweise

Leichtes geführtes Trekkingreise mit lokaler, deutschsprechender Reiseleitung und Begleitteam

Durchschnittliche Kondition, pro Tag werden während des Kameltrekkings zwischen 5-6 Stunden gewandert, respektive geritten.

Das Gelände reicht von flach bis hügelig (Sanddünen) und festem (Gestein) bis weichem (Sand) Untergrund. Kamelreiten und Wandern erfolgen in gemächlichem Tempo. Neben einer langen Mittagspause werden unterwegs immer wieder auch kürzere Pausen eingelegt. Das Gelände in der Wüste besteht zumeist aus kleinen bis mittelhohen Sanddünen, unterbrochen von sandigen und steinigen Ebenen, die in der Regel ein angenehmes und müheloses Wandern ermöglichen. Vereinzelt können kurze Auf- und Abstiege über Sanddünen aber etwas anstrengender sein.

Kamel Ben Salem | Jahrgang: 1977 | Hobbies: Kochen, Kamele, Sahara | Sprachen: Deutsch, Französisch, Arabisch | Ben wuchs als Sohn einer Beduinenfamilie in Südtunesien auf. Für ihn ist die Sahara, die Nächte unter dem Sternenhimmel, das Kochen am Feuer und die Kamele immer Teil des Lebensgefühls gewesen. Seit 2000 wohnt Ben in der Schweiz und seit 2003 als Reisebegleiter tätig. Er kehrt regelmässig in die alte Heimat zurück um den Kunden „seine“ Sahara näher zu bringen. Seine Leidenschaft für Kamele hat er mittlerweile zu seinem Beruf gemacht.

Jamal Ben Mohamed | Jahrgang: 1963 | Hobbies: Reisen, Musik, Wüste | Sprachen: Deutsch, Französisch, Arabisch | Jamal wuchs in Douz, dem Tor zur Sahara auf. Seit mehr als 40 Jahren ist er im Bereich des Tourismus tätig, sei es im Hotel, als Fahrer oder als Reisebegleiter. Seine fliessenden Deutschkenntnisse verdankt er einem 10-jährigem Aufenthalt in Deutschland. Französisch und Arabisch spricht er natürlich auch. Jamal freut sich den Kunden seine Heimat und die Sahara vorzustellen.

Downloads / Links

Persönliche Beratung

Nature Tours Mitarbeiterin Sylvie Heimlicher
Sylvie Heimlicher

Unverbindliche Anfrage