Wunderschöne Abendstimmung und Aussicht auf den Mt. Fuji

Leserreise: Yokoso – Willkommen in Japan!

Eine faszinierende Kombination von Tradition und Moderne

Erleben Sie die vielen Facetten im Land der aufgehenden Sonne. Die Höhepunkte, welche auf keiner Japan-Reise fehlen dürfen, besichtigen Sie wenn möglich zu Fuss und verbinden diese mit einfachen Wanderungen auf dem Land. Herrliche Landschaften, traditionelle Tempel, kulinarische Genüsse, Entspannung in einem Japanischen Bad und perfekte Gärten treffen auf die Supermetropole Tokyo. Der Spagat zwischen Tradition und Moderne macht eine Reise nach Japan einmalig und unvergesslich.

Auf einen Blick

Natur & Kultur aktiv / Leserreise
Deutschsprechende Reiseleitung
ab CHF 9'350.-
Gruppenreise (10-14 Teilnehmer*innen)
  • Supermetropole Tokyo
  • Traditionelle Tempel, Burgen und Paläste
  • Ursprüngliche Dörfer und Landschaften
  • Unterwegs auf dem Pilgerweg «Nakasendo Trail»
  • Übernachtung in einem Kloster am Mt. Koya

Reisedaten

Ausgebucht
Durchführung garantiert
14.09.2024 - 29.09.2024 | 16 Reisetage
CHF 8'750.-
Buchbar
Durchführung garantiert
28.09.2024 - 13.10.2024 | 16 Reisetage
CHF 9'350.-
Buchbar
Durchführung garantiert
noch 1 freier Platz
01.03.2025 - 16.03.2025 | 16 Reisetage
CHF 9'350.-
Buchbar
Durchführung noch nicht garantiert
20.09.2025 - 05.10.2025 | 16 Reisetage
CHF 9'550.-

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Japan (-)
Abflug ab Zürich nach Tokyo.

2. Tag: Ankunft in Tokyo (-)
Ankunft gegen Abend in Tokyo. Wir werden von unserer örtlichen Reiseleitung empfangen und ins Hotel gefahren. Hier haben wir Zeit zum Ausruhen.  
Übernachtung im Hotel in Tokyo
Fahrzeit ca. 1.5 Std. 

3. Tag: Tokyo (F/M/A) 
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden wir das geschäftige Tokyo. Dabei treffen wir schon das erste Mal auf die so spannenden Gegensätze Japans. Ein Spaziergang durch den Garten des Meiji Jingu Shrines und die bekannte Kreuzung Shibuya Crossing gehören genauso dazu wie der Asakusa Kannon-Tempel, Tokyos ältester und bedeutendster Tempel. Angrenzend liegt die Nakamise-Einkaufsstrasse, wo wir Glücksbringer, erste Souvenirs und traditionelle Snacks einkaufen können. Nach einem Spaziergang durch den spannenden Stadtbezirk Ginza erreichen wir den Tokyo-Skytree. Von der Plattform des 634 Meter hoher Fernsehturms verschaffen wir uns einen imposanten Überblick über die Hauptstadt Japans. Anschliessend lassen wir uns in einem Restaurant verwöhnen.
Übernachtung im Hotel in Tokyo

4. Tag: Mt. Takao (F/L/-)
Heute unternehmen wir einen Tagesausflug auf den Hausberg von Tokyo, den Mt. Takao (599 m). Verschiedene Wanderwege führen zum Aussichtspunkt und wer es gemütlicher haben möchte, kann die Gondelbahn bis zur Hälfte nehmen. Bei schönem Wetter haben wir sogar Sicht auf den heiligen Berg Fuji-San. 
Übernachtung im Hotel in Tokyo
Wanderzeit ca. 1.5 Std.

5. Tag: Hakone (F/M/A)
Wir verlassen Tokyo und fahren nach Hakone. Im vulkanischen Owakudani-Tal sehen und riechen wir die zahlreichen schwefelhaltigen heissen Quellen und Fumarolen. Danach unternehmen wir auf dem Ashi-See eine Bootsfahrt und hoffen auch hier auf einen schönen Tag mit traumhaftem Blick auf den Mount Fuji. Heute übernachten wir in einem Hotel, welches über ein japanisches Gemeinschaftsbad, dem Onsen, verfügt. Von unserer lokalen Reiseleitung werden wir in die für uns fremde Badekultur und deren Regeln eingeführt.
Übernachtung im Hotel in Hakone
Fahrzeit ca. 2.5 Std.

6. Tag: Matsumoto (F/M/A)
Nach einer mehrstündigen Fahrt erreichen wir Matsumoto. Die prächtige Burg von Matsumoto gehört zu den ältesten erhaltenen Burgen in Japan und ist gleichzeitig eine der berühmtesten Bauten im Land der aufgehenden Sonne. Anschliessend lernen wir auf einer Wasabi-Farm viel Wissenswertes über diese pikante Wurzel. Wir erfahren Interessantes über den Anbau und werden erstaunt sein, wie vielseitig diese Rhizome in der Kulinarik eingesetzt werden kann.
Übernachtung im Hotel in Matsumoto
Fahrzeit ca. 3.5 Std. (210 km)

7. Tag: Durch kleine Dörfer (F/M/A)
Zuerst fahren wir nach Tsumago, ein kleines pittoreskes Dörfchen, von wo aus wir eine Wanderung nach Magome unternehmen. Der Weg ist Teil des alten Nakasendo-Pilgerpfades und wir lernen unterwegs das ländliche Japan kennen. Auch Magome gehört zu den malerischen und alten Ortschaften auf der Nakasendo-Route, welche in der Edo-Zeit die wichtigen Städte Tokyo und Kyoto verband. Fahrt nach Takayama.
Übernachtung im Hotel in Takayama
Fahrzeit ca. 5 Std. (210 km) / Wanderzeit ca. 2 bis 3 Std.

8. Tag: Shirakawago (F/M/-)
Von Takayama aus unternehmen wir einen Halbtagesausflug nach Shirakawago. Drei Dörfer gehören zu dieser Region und wurden zusammen in die Liste der UNESCO-Weltkulturerben aufgenommen. Zwischen üppigen und hügeligen Wäldern liegen diese hübschen Orte, deren Häuser der Bäuer*innen über grosse und sehr steile Giebeldächer aus Stroh verfügen. Die vielen Getreidefelder geben den Dörfern zu jeder Jahreszeit ein buntes Aussehen. Nach dem Mittagessen haben wir Gelegenheit in einer Destillerie den lokalen Reiswein Sake zu kosten. 
Übernachtung im Hotel in Takayama
Fahrzeit ca. 2 Std.

9. Tag: Mit dem Zug nach Kyoto (F/L/A)
Am Morgen haben wir Zeit, Takayama zu Fuss zu erkunden. Unter anderem schlendern wir durch den lokalen Markt. Am Mittag besteigen wir zuerst den Express-Zug nach Nagoya und anschliessend den «Shinkansen» nach Kyoto. Die Stadt ist eine der geschichtlich und kulturell bedeutendsten Städte Japans.
Übernachtung im Hotel in Kyoto
Zugfahrt ca. 3.5 Std. 

10. Tag: Kyoto (F/M/-)
In dieser ehemaligen Stadt der Kaiser*innen besichtigen wir die Nijo-Burg und den Kinkakuji-Tempel, welcher auch Goldener Pavillon genannt wird. Am Nachmittag steht der wichtige und imposante Iyomizudera-Tempel auf dem Programm, dessen Haupthalle im Moment unter Renovation steht. Je nach verfügbarer Zeit haben wir die Möglichkeit den historischen Kern der Altstadt zu Fuss kennen zu lernen. Dort begegnen wir vielleicht sogar einer hübschen, traditionell gekleideten Geisha.
Übernachtung im Hotel in Kyoto

11. Tag: Kyoto (F/M/A)
Wir besuchen den Fushimi Inari-Shrein, welcher der Reis- und Sake-Gottheit gewidmet ist. Wer mag kann auf einer kleinen Wanderung den Gipfel des Hausberges von Kyoto erreichen. Durch die Hügel hinter dem Fushimi Inari-Schrein windet sich ein zauberhafter, scheinbar unendlicher Weg durch 5000 leuchtend orangene Tore («Torii»). Diese machen den Schrein zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in ganz Japan. Am Nachmittag spazieren wir entlang des Weges der Philosoph*innen und können je nach Wunsch noch weitere Tempel besuchen. Beim Abendessen haben wir Gelegenheit den traditionellen Tänzen einer Maiko beizuwohnen und mehr über die geheimnisvollen Frauen zu erfahren. 
Übernachtung im Hotel in Kyoto
Wanderzeit ca. 2 bis 3 Std.

12. Tag: Wanderung von Takao nach Hozukyo (F/-/-)
Auf einem Tagesausflug wandern wir heute von Takao nach Hozukyo. Wieder auf dem Lande geniessen wir unterwegs kleine Dörfer und Tempel, bewaldete Täler und rauschende Bäche. 
Übernachtung im Hotel in Kyoto 
Wanderzeit ca. 4 bis 5 Std.

13. Tag: Mt. Koya (F/M/A)
Weiter geht unsere Reise nach Nara, wo der wichtige und imposante Todaiji-Tempel steht. Die Haupthalle soll das grösste rein aus Holz errichtete Gebäude der Welt sein. Am Nachmittag fahren wir nach Mt. Koya, einer der heiligsten Orte Japans. Hier haben wir die einmalige Möglichkeit in einem Kloster zu übernachten. Wir lassen die Seele baumeln und geniessen diesen ruhigen Ort, bewundern die schönen Gärten und lassen uns die speziell zubereitete und angerichtete Mahlzeit schmecken. Übernachtet wird traditionell auf einer Japanischen Matratze am Boden.
Übernachtung im Kloster von Koyasan
Fahrzeit ca. 2.5 Std.

14. Tag: Vom Kloster in die Grossstadt (F/M/A)
Wer möchte, kann am frühen Gebet der Ordensleute teilnehmen, wer nicht, geniesst die ersten Stunden des Morgens nach Wunsch. Danach erkunden wir die Umgebung des Klosters auf Mt. Koya. Zu Fuss spazieren wir durch den zauberhaften Wald, in welchem der grösste Friedhof Japans angelegt ist, und besuchen den Kongobuji-Tempel, das Herz von Koyasan. Am Nachmittag fahren wir nach Osaka, wo wir freie Zeit für letzte Besuche und Souvenireinkäufe zur Verfügung haben.
Übernachtung im Hotel in Osaka
Fahrzeit ca. 2 Std.

15. Tag: Osaka (F/M/-)
Zum Abschluss unternehmen wir eine Stadtrundfahrt in Osaka. Wir besichtigen das Schloss, spazieren durch den Dotonbori-Distrikt, geniessen das Mittagessen in einem lokalen Restaurant und schlendern über den Kuromon-Markt. Danach bleibt etwas Zeit zum Ausruhen im Hotel, bevor wir am Abend zum Flughafen gebracht werden und den Rückflug in die Schweiz antreten.
Tageszimmer im Hotel in Osaka
Fahrzeit ca. 1 Std.

16. Tag: Ankunft in der Schweiz (-)

Hinweis: F = Frühstück, M = Mittagessen, L = Lunchbox/Picknick, A = Abendessen

Programm-, Unterkunfts- und Preisänderungen vorbehalten

Persönliche Beratung

Nature Tours Mitarbeiterin Bettina Lendi
Bettina Lendi

Unverbindliche Anfrage

Reiseroute

Preise

  • Preis pro Person bei 13 bis 14 Personen CHF 9'350.- (September 2024 + März 2025)

  • Preis pro Person bei 13 bis 14 Personen CHF 9'550.- (September 2025)

  • Zuschlag Kleingruppe 10-12 Personen CHF 500.-

  • Zuschlag Einzelzimmer im Hotel CHF 890.-

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Flüge Zürich – Tokyo und Osaka – Zürich in Economy-Klasse
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • Beitrag für Klima- und Naturschutz (CHF 131.-)
  • Alle Transfers, Überland- und Zugfahrten
  • Übernachtungen gemäss Programm in Hotels der Mittelklasse und in einem Kloster (1 Nacht) im Doppelzimmer
  • Ausflüge, Wanderungen und Aktivitäten gemäss Programm
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Notfallapotheke
  • Schweizer und lokale Reiseleitung
  • Bewilligungen, Gebühren und Eintritte
  • Vorbereitungstreffen
Leistungen nicht inbegriffen
  • Flugaufpreis je nach Verfügbarkeit 
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Versicherung

Gut zu wissen / Hinweise

Geführte Gruppenreise «Natur & Kultur aktiv» mit Schweizer Reiseleitung. 

Ausgedehnte Besichtigungen zu Fuss und vier einfache Wanderungen von 1.5 bis 5 Stunden. Alle Wanderungen sind optional und können ausgelassen werden.

Drei längere Überlandfahrten.

Leserreise: diese Reise wird in Zusammenarbeit mit dem Medienpartner Tamedia durchgeführt. Die Reise steht auch Nichtabonnent*innen offen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das sagen unsere Kund*innen

Downloads / Links

Partner

Tagesanzeiger
Berner Zeitung