Der Registan-Platz in Samarkand hell beleuchtet am Abend

Usbekistan umfassend

Entdeckerreise mit leichten Wanderungen durch das zentralasiatische Land

Erleben Sie auf dieser Usbekistan-Reise die Höhepunkte des zentralasiatischen Staates. Neben den vier UNESCO-Weltkulturstätten Chiwa, Buchara, Shahrisabz und Samarkand an der Seidenstrasse gelegen, lernen Sie auch die landschaftliche Vielfalt mit Oasen, Wüsten, Steppen und Gebirgspässen kennen. Sie haben die Möglichkeit, den vom Austrocknen bedrohten Aralsee im Norden zu besuchen. Bestaunen Sie die farbenfrohen Moscheen Bucharas sowie die eindrucksvolle Architektur des Registan-Komplexes in Samarkand. Zwischen den Sehenswürdigkeiten haben Sie immer wieder Gelegenheit Wanderungen in der schönen Natur zu unternehmen. Vom Glanz der russischen Zaren und vom Erbe der 70-jährigen sowjetischen Herrschaft erzählt die Hauptstadt Taschkent. Erleben Sie auf dieser Reise den Spagat zwischen islamischer Tradition, Sozialismus und Moderne. Spazieren Sie durch die Basare, ruhen Sie sich aus in blühenden Oasen und erfahren Sie, wie das Alltagsleben abseits der Mythen aussieht.

Auf einen Blick

Natur & Kultur aktiv
Deutschsprechende Reiseleitung
ab CHF 2'600.-
Individualreise
  • Spaziergang entlang des Aralsees
  • Besuch des Schiffsfriedhofes von Muinak
  • Die historischen Wüstenstädte von Chiwa und Buchara
  • Samarkand, die Perle der Seidenstrasse
  • Einfache Wanderungen in der Wüste und in den Nurata-Bergen

Reisedaten

Diese Individualreise ist an Ihrem Wunschdatum buchbar.
Wir beraten Sie gerne zur besten Reisezeit und Verfügbarkeit der Unterkünfte.

Reiseprogramm

1. Tag: Taschkent (-)
Individuelle Anreise nach Taschkent.

2. Tag: Taschkent (F/-/-)
Ankunft in der Regel nach Mitternacht in Taschkent und Transfer zum Hotel. Das Zimmer steht Ihnen bereits zur Verfügung. Nach dem Frühstück erkunden Sie die Hauptstadt Usbekistans zu Fuss und mit dem Auto. Sie besuchen auch einen Keramiker. Nach den ersten Eindrücken und dem Mittagessen geniessen Sie einen freien Nachmittag. Ausruhen im Hotel oder ein Bummel durch die Stadt oder durch den Markt, ganz wie Sie möchten.
Übernachtung im Hotel in Taschkent

3. Tag: Taschkent – Muinak – Aralsee (F/M/A)
Transfer zum Flughafen und Inlandflug nach Nukus. Die Weiterfahrt nach Muinak unterbrechen Sie um das Denkmal für die Opfer des 2. Weltkrieges zu besuchen. Von hier aus bietet sich Ihnen ein Blick auf Muinak und den Aralsee. Muinak lag noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts am Südufer des Aralsees. Heute ist er über 80 km entfernt. Darüber erfahren Sie mehr auf dem Schifffriedhof und im Museum. Anschliessend fahren Sie durch interessante Wüstenlandschaften weiter ans Ufer des Aralsees und übernachten in einem Jurten-Camp. Die seit etwa 1960 zunehmende Austrocknung des Sees stellt weltweit eine der grössten vom Menschen verursachten Umweltkatastrophen dar. Mit ursprünglich rund 68’000 km² Ausdehnung war der Aralsee früher der viertgrösste Binnensee der Erde.
Übernachtung in einer Jurte am Aralsee
Fahrzeit ca. 8 bis 9 Std. (400 km)

4. Tag: Aral- und Sudochiesee (F/-/-)
Weiter geht die Reise zum Sudochiesee. Unterwegs machen Sie Halt bei der Kurgancha-Festung und in einem Dorf, wo Sie Kamelmilch probieren können. Am Sudochiesee erkunden Sie das verlassene Dorf Urga mit der Fischfabrik und dem Leuchtturm. Auf dem Weg zurück nach Nukus bleibt Zeit für Besichtigungen des grossen archäologischen Komplexes Misdakkhan. Sie erhalten interessante Eindrücke und Informationen über die Denkmäler und die Geschichte der Region.
Übernachtung im Hotel in Nukus
Fahrzeit ca. 8 bis 9 Std. (400 km)

5. Tag: Nukus – Chiwa (F/-/-)
Nach dem Frühstück Besuch des Savitskiy-Museums. Danach Fahrt Richtung Chiwa, dem ersten kulturellen Höhepunkt der Reise. Unterwegs machen Sie Halt im Jurtenlager Ayaz Kala für das Mittagessen. Gegen Abend Ankunft in Chiwa und eventuell noch freie Zeit für erste Besichtigungen der schönen Wüstenstadt.
Übernachtung im Hotel in Chiwa
Fahrzeit ca. 3 Std. (180 km)

6. Tag: Chiwa (F/-/-)
Ganzer Tag zur Besichtigung der 2500 Jahre alten Festungsstadt. Die autofreie Altstadt hinter mächtigen Stadtmauern ist ein wahres Juwel mit seinen Monumentalbauten. Sie besichtigen die Juma-Moschee, die Kunya Ark-Zitadelle und das Islam Chodja-Minarett. Am Abend geniessen Sie den Sonnenuntergang vom Sheyk Boto-Turm beim Degustieren eines lokalen, nicht alkoholischen Weines/Sektes. 
Übernachtung im Hotel in Chiwa

7. Tag: Chiwa – Buchara (F/-/-)
Am Morgen besuchen Sie den Architekturkomplex Pachlawan Mahmud, die Ak-Moschee, die Karawanserei von Allakuli Khan sowie ein orientalisches Hammam. Am Nachmittag etwa sechsstündige Fahrt nach Buchara. Im Frühling blühen in der Kysylkum-Wüste, welche Sie heute durchfahren, verschiedene Blumen und Kräuter. Am Abend Ankunft in Buchara.
Übernachtung im Hotel in Buchara
Fahrzeit ca. 6 bis 7 Std. (480 km)

8. Tag: Buchara (F/-/-)
Stadtbesichtigung: Samaniden-Mausoleum, PoiKalon-Komplex – das religiöse Herz des alten Buchara, aktive Koranschule Miri Arab, Handelskuppeln von Bucharas Basaren, Kukeldasch-Koranschule – die grösste Medresse Zentralasiens. Am Nachmittag Besuch der mächtigen Ark-Zitadelle. Der lokale Basar lässt Sie nicht unberührt: prall gefüllte Stände mit aromatischen Gewürzen, traditionellem Schmuck und einzigartigen Teppichen und vieles mehr. Am Abend können Sie eine optionale Folklore-Show im Hofe der Medrese Nodir Dewon Begi geniessen. Es ist eine Mischung von neuzeitlicher Mode vermischt mit traditionellen Tänzen und Liedern.
Übernachtung im Hotel in Buchara

9. Tag: Kysylkum-Wüste (F/M/A)
Fahrt in ein Jurten-Camp in der Kysylkum-Wüste. Es bestehen Möglichkeiten für einfache Spaziergänge und einen einstündigen Reitausflug auf einem Kamel.
Übernachtung in einer Jurte in der Kysylkum-Wüste
Fahrzeit ca. 4 Std. (268 km)

10. Tag: Nurata-Berge (F/M/A)
Sie machen eine kurze Fahrt in die Nurata-Berge in das Gebiet von Tabiati Forisch und unternehmen kleinere Wanderungen von bis zu 2 Stunden. Oder Sie ruhen sich ganz einfach nur aus in dieser herrlichen Umgebung.
Übernachtung im Gästehaus in den Nurata-Bergen
Fahrzeit ca. 2.5 Std. (140 km)

11. Tag: Nurata-Berge – Samarkand (F/-/-)
Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Samarkand, wo Sie für die drei kommenden Nächte übernachten werden.
Übernachtung im Hotel in Samarkand
Fahrzeit ca. 2.5 Std. (140 km)

12. Tag: Samarkand (F/-/-)
Stadttour: Das Herz Samarkands ist der beeindruckende Registan-Platz mit den drei berühmten Medresen Scherdor, Ulugbek und Tilla Kori. Ebenso stehen dort die grandiose Moschee Bibi Chanum sowie das einzigartige Mausoleum Gur Emir, wo Tamerlan und seine Nachkommen begraben sind. Am Nachmittag besuchen Sie das Observatorium von Ulugbek – dem Enkel Tamerlans. Ulugbek war ein berühmter Herrscher, Wissenschaftler und Astronom. Später besichtigen Sie die Nekropole Schachi Sinda – hier wurden Herrscher und Aristokraten von Samarkand begraben. Der Komplex besteht aus wunderschön verzierten Mausoleen. Ebenfalls besuchen Sie den orientalischen Basar Samarkands.
Übernachtung im Hotel in Samarkand

13. Tag: Tagesausflug nach Shahrisabz (F/-/-)
Zweistündige Fahrt nach Shahrisabz, wo Sie folgendes besichtigen: Ruinen des Ak Sarai-Palastes, das Doruttiljawat-Ensemble, das Amir Temur-Denkmal, die Kok Gumbas-Moschee, die Dzhami-Moschee, das Dzhahongir-Mausoleum sowie die Handelskuppel Tschorsu. Am Nachmittag Rückfahrt nach Samarkand.
Übernachtung im Hotel in Samarkand
Fahrzeit ca. 4 Std. (180 km)

14. Tag: Rückfahrt nach Taschkent (F/-/-)
Morgen zur freien Verfügung in Samarkand. Kurz vor Mittag Abfahrt Richtung Taschkent und Mittagessen auf dem Weg. Gegen Abend Ankunft in Taschkent.
Übernachtung im Hotel in Taschkent
Fahrzeit ca. 4.5 Std. (320 km)

15. Tag: Rückreise (-)
Transfer zum Flughafen oder individuelle Weiterreise. 

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programm-, Unterkunfts- und Preisänderungen vorbehalten

Persönliche Beratung

Nature Tours Mitarbeiter Michael Krähenbühl
Michael Krähenbühl

Unverbindliche Anfrage

Reiseroute

Preise

  • Richtpreis pro Person bei 2 Personen CHF 3'400.-

  • Richtpreis pro Person bei 4 Personen CHF 2'600.-

  • Einzelzimmerzuschlag CHF 360.-

  • Zuschlag Vollpension CHF 380.-

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Inlandflug Taschkent – Nukus
  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • Alle Transfers und Überlandfahrten
  • Übernachtungen gemäss Programm in Hotels und im Gästehaus im Doppelzimmer und in Jurten (2 Nächte, 6er-Belegung)
  • Ausflüge, Wanderungen und Aktivitäten gemäss Programm
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Lokale, deutschsprechende Reiseleitung
  • Bewilligungen, Gebühren und Eintritte
Leistungen nicht inbegriffen
  • Flüge nach/ab Taschkent (gerne buchen wir die Flüge für Sie)
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder

Gut zu wissen / Hinweise

Individualreise «Natur & Kultur aktiv» mit lokaler, deutschsprechender Reiseleitung.

Wanderungen: Die auf dieser Reise vorgesehenen Wanderungen sind einfach und mit einer normalen Kondition problemlos zu bewältigen. Da keine mehrtägigen Wanderungen stattfinden, können Sie in der Regel selbst bestimmen, wie viel Sie an den entsprechenden Tagen gehen möchten.

Hotelsituation in Usbekistan: Derzeit wird das Land von Tourist*innen stark frequentiert. Daher kann es zu Überbuchungen von Hotels kommen. Es kann also vorkommen, dass Hotels kurz vor Ihrer Ankunft ausgetauscht werden müssen. Unser Partner vor Ort, versucht Alternativen in derselben Hotelkategorie/Preisklasse zu buchen.

Unterkünfte: Die Unterkünfte ausserhalb der Städte in den Jurten und den Gästehäusern sind einfach. Teilweise sind diese nur mit gemeinschaftlich genutzten Sanitäranlagen ausgestattet. In den einzelnen Jurten schlafen bis zu 6 Personen gemeinsam. Wir empfehlen für diese Reise die Mitnahme eines Seidenschlafsackes.

Klima: Die beste Reisezeit für Usbekistan ist davon abhängig, was Sie unternehmen wollen. Wer eine Städtereise in die alten Handelszentren Samarkand, Buchara oder Taschkent plant, dem sind aufgrund des milden, trockenen Wetters die Monate Mai und Juni sowie September bis November zu empfehlen. Von Juli und August ist wegen der Hitze, von den Wintermonaten wegen der strengen Kälte abzuraten. Für eine ausgedehntere Wander- und Bergtour sind die trockenen und wärmeren Monaten Juli und August zu empfehlen. Während des restlichen Jahres ist das Wetter hier oft unberechenbar. Ausserdem machen die heftigen Schneefälle in den langen Wintermonaten die usbekischen Gebirgsregionen oft unzugänglich.

Individualreise: Die vorgeschlagene Rundreise kann Ihren individuellen Wünschen angepasst werden. Ebenso können wir Ihnen zusätzlich ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot. Die Flüge nach/ab Taschkent sind nicht inbegriffen. Gerne buchen wir diese für Sie.

Downloads / Links

Stories

Usbekistan – Entlang der alten Seidenstrasse

Im Mai hat unser Teamleiter Michael Krähenbühl die bekannten Städte entlang der alten Seidenstrasse in Usbekistan bereist. Aber nicht nur Stadt, sondern auch Land stand auf seinem Programm: Ausflüge…

Auch interessant für Sie

Höhepunkte Usbekistan
Ship'N'Train Travel

Höhepunkte Usbekistan

Auf Entdeckungsreise in Usbekistan

Unsere Partnermarken